Terror und Hetze gegen Amer Albayati!

http://www.atheisten-info.at/infos/info3306.html

Terror und Hetze gegen Amer Albayati!

Aussendung von Amer Albayati vom 7.11.2016:
Nach 15 Morddrohungen von IS und dazu neue Hasspostings – Kampagne gegen Amer Albayati als Waffe der radikalen Islamisten und ihrer Helfer – gibt es keine Meinungsfreiheit, Gerechtigkeit und Menschlichkeit mehr!?

Es geht um uns alle an

Danke an alle Freunde für ihre Solidarität. Ich habe 15 Morddrohungen von IS-Terroristen Tschetschenen, Bosniaken, Türken und Araber wie Firas H. bekommen, sie stammen aus Österreich es gibt in Österreich etwa tausend und in Deutschland mehrere tausende IS-Anhänger laut ihre Facebook viele von ihnen sind in Syrien getötet worden, aber mehrere hundert nach Österreich zurückgekehrt, deshalb war ich wegen meine Sicherheit sieben Monate lang 24 Stunden pro Tag dank Wega und Cobra unter Polizeischutz, mehr will ich wegen meiner Sicherheit nicht sagen.

Ich bekomme ständig weitere Drohungen von radikalen Islamisten und ihren Helfern, speziell von den Muslimbrüdern vor allem durch Facebook, ich habe in diesem Rahmen zwei Anzeigen bei der Polizei wegen der Hasspostingskampagne in Facebook wegen meiner Buchpräsentation, vor allem wegen meines letzten Vortrages und der Aktion gegen das Kopftuch, das es im Koran gar nicht gibt, gegen den Leiter eines Islamischen Friedhofs gemacht, das ist meine dritte Anzeige gegen ihn. Ich habe deshalb auch unsere Behörden darüber informiert und bei der Polizei Ibrahim A. angezeigt – Aktenzahl: D1/311509/2016 – am Freitag, 16.9.2016 gleich an den Staatsanwalt weitergeleitet (die zweite war wegen YouTube-Videos gegen mich und Prof. Ednan Aslan von die Uni Wien), weil es eine neue Gesetzesnovelle gegen Hasspostings gibt und ich mich frage, ob dieses Mal dabei was herauskommen wird. Weshalb rastet auf mir und Israel die Rachesolidarität der Muslimbrüder und der Terrororganisation Hamas?

All diese Postings stellen grobe Verletzungen der Meinungsfreiheit und der Menschenrechte dar, rufen zu Hass, Intoleranz und Verfolgung Andersdenkender auf und sind abzulehnen und zu unterbinden. Das ist kein Umgang für eine aufgeklärte, zivilisierte europäische Gesellschaft. Auch strotzen die Postings vor Unwahrheiten und an den Haaren herbeigezogenen Verleumdungen. So behauptet der islamische Friedhofsleiter z.B., dass ich einen Artikel, den er gegen Israel geschrieben hat, an das „israelische Kultur- und Informationsbüro“ weiter geleitet hätte. Nur, dass es ein solches Büro überhaupt nicht gibt! Daraufhin hätten ihn die Israeli zwar auch angezeigt, wären dabei aber genauso erfolglos geblieben wie ich selbst, mit den Anzeigen gegen ihn. Die einzige Conclusio aus dieser falschen Anschuldigung gegen Amer Albayati ist, dass sich der Betreffende selbst als Antisemit entlarvt hat.

Diese Facebook-Hassprediger und andere radikale Islamisten kann aber leider niemand stoppen, solange bestimmte Politiker und manche Journalisten helfen ideell und materiell den radikalen Islamisten und den Muslimbrüdern, egal welche Herkunft oder Nation sie haben, das macht mir immer mehr Angst.

Es kostet mich viel Zeit, Nerven und Geld für Rechtsanwälte und beeidigte Übersetzungen für die Gerichte, wenn das wie immer abgewiesen wird, ist alles umsonst. Als friedlicher Aktivist habe ich für mein Buch auf Tantiemen für alle Veröffentlichungen verzichtet, weil meine Aktivitäten freiwillig im Sinne aller friedfertigen Menschen sind. Müssen meine Familie und ich immer auf die Flucht bleiben!? Trotzdem: solange ich die Wahrheit sage, kann mich keiner mundtot machen. Ehrlich gesagt, es geht mir nicht gut, ich vertrage sehr viel, aber meine Kraft ist letztlich am Ende, weil mir wegen friedlicher Vorträge der Abfall vom Glauben und Verrat am Islam vorgeworfen wird und deshalb diese Hasskampagne gegen mich gestartet wurde und niemand kann oder will diese radikalen Islamisten wie Ibrahim A. stoppen. Ich werde bis zu meinem letzten Atemzug friedlich weiter kämpfen. Meine Freunde geben mir überall die Kraft, ich darf Euch nicht enttäuschen, koste es was wolle.

Der Hass der radikalen Islamisten gegen Amer Albayati richtet sich speziell auch gegen sein kritisches Buch „Auf der Todesliste des IS“, wozu der Autor diese Stellungnahme abgibt:
Dieses Buch, in dem ich all meine Erfahrungen und Erkenntnisse zusammenfasst habe, ist ein unschätzbar wichtiger Leitfaden für Entscheidungsträger in diesen Krisenzeiten, ebenso wie es eine äußerst wichtige Informationsquelle für das Verständnis von Islam und Dschihad und einen lösungsorientierten und auf Vernunft bauenden Dialog ist.

Warum die Salafisten, die Jihadisten und die blutigen Terroristen tendenziell in Europa am aufsteigenden Ast sind ist einfach zu erklären: Es fehlt jede kritische Auseinandersetzung mit dem konservativen und vorgestrigen Islam. Eine Diskussion über den politischen Islam ist verpönt, die Politik stellt sich vielmehr schützend vor die islamistischen Strömungen. Aus diesem Grund gewinnt auch der deklariert radikale Islam dazu, Das muss sich in Europa sobald wie möglich ändern, sonst wird unsere Sicherheit ernsthaft bedroht sein.

Das Buch „Auf der Todesliste des IS“ ist im Buchhandel erhältlich,
direkt bestellen kann man es beim Verlag und auch über Amazon.

Hier Albayatis Schilderung eines weiteren konkreten Falls:

Hasskampagne gegen Amer Albayati und die Krone stoppen


Weiterlesen auf der Krone-Homepage!

Die Krone hatte niemals behauptet, er sei Terrorist, wie unbeteiligte Andere auf YouTube mich und die Krone mit Lügen verleumden.
Ich habe mir mehrmals das Video vom Bim-Vorfall in Favoriten am Samstag, den 15.10.2016 original ohne und mit meiner Übersetzung in der Krone angehört „Was der Syrer auf der Bim tatsächlich schrie – Amer Albayati Experte analysiert“. Er redet islamisch-politisch und von keinen persönlichen Problemen, die ihn hier oder dort betreffen, wie manche behaupten, dass seine Vater und Mutter bei einem Bombenangriff in Syrien getötet wurden oder Ähnliches sind von ihm nicht zu hören, ohne Konzentration oder Wiederholung. Er ist ein Palästinenser aus Khan Alshieh Kamp in Syrien, am Ende des Videos redet er von palästinensischer Erde und Märtyrern und mehrmals vom islamischen Glaubensbekenntnis und Allahu Akbar.
Leider nutzen unbeteiligte Muslimbrüder und andere radikale Islamisten die Schicksale von Flüchtlingen für ihre politische Zwecke und Hasskultur durch Hassposting, aber auch die Flüchtlinge und ihre Helfer sind keine heilige Kühe, da sie schalten und walten wie sie wollen und Frieden und Sicherheit bedrohen wie sie wollen.
Aufgrund dessen haben mich mehrere Palästinenser und Syrer, darunter Flüchtlinge, via Facebook angegriffen, dann ich habe sie gesperrt.
Sogar die Zuschauer im Ort solidarisieren sie mit ihm genauso islamisch-politisch und greifen die Juden an!? Ein islamischer Zuschauer sagt in gebrochenem Islamisch-Arabisch, die Juden haben Gott verlassen oder sind Abtrünnige!? Dieser Antisemitismus muss noch geklärt werden, als der Flüchtling von palästinensischer Erde und Märtyrern redete. Sogar auch eine Frau als Zuschauerin solidarisiert sich vor dem Videoende mit ihm und ruft paar Mal „Alaqsa mit dir!“, ist damit die Alaqsa Moschee gemeint!?
Außerdem der Herr Flüchtling, der seit zwei Jahren in Österreich und kerngesund ist, hat vor allem eine Mahnwache bei der UNO in Wien am Freitag 14.10.2016 gegen Syrien organisiert und viele palästinensische Fahnen geschwenkt!
Diese Hassposting gegen Amer Albayati und die Krone behaupten, dass wir ihm als Terrorist beschuldigt hätten, das ist falsch und gelogen, dazu gibt es viele wüste Beschimpfungen. Kritik ja, aber solche persönlich primitive Angriffe, nein danke, das ist zu verurteilen.

Eigentlich habe ich Asyl in Ausland, aber ich will die Menschen in Österreich nicht alleine lassen und werde bis meinen letzen Atemzug friedlich in diesen Sinne aktiv bleiben und ich werde niemals zu Unrecht, Unwahrheiten und Verleumdungen schweigen deshalb können radikale Islamisten mich nicht mundtot machen, trotzdem sind ich und meine Familie immer auf die Flucht!?
Ich glaube, wir müssen das restlos klären, ich kann dabei helfen. Ich habe deshalb auch unsere Behörden darüber informiert und bei der Polizei gegen diese Hasspostingkampagne Anzeige erstattet – Aktenzahl: E1/355828/2016 – und diese am 22.10.2016 auch gleich an den Staatsanwalt weitergeleitet.

Amer Albayati

Was inzwischen Erfolge zeigte:

Es wurden nun solche hasserfüllten und hetzerischen Facebook-Seiten und gelogene Hasspostings gelöscht!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Terror und Hetze gegen Amer Albayati!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s