Der Islamradikalismus als ständige Bedrohung

http://www.atheisten-info.at/infos/info3131.html

Der Islamradikalismus als ständige Bedrohung

Dr. Amer Albayati, Islam- und Terrorexperte gab am 23.7.2016 folgende Stellungnahme ab:

Türkendemos für den Diktator Erdogan und islamische Radikalisierung sind gefährlich für Österreich und Europa

Die Initiative Liberaler Muslime Österreich – ILMÖ verurteilt die wiederholten national fundamentalistischen Türkendemos für den Diktator Erdogan in Österreich und Europa.

Es ist nicht das erste Mal, dass national-islamistische Türken für den Diktator Erdogan auf unseren Straßen marschierten als Zeugnis dafür, wie wenige Loyalitäten sie zu ihrer Wahlheimat hier haben. Erdogan lässt in der Türkei keinerlei Demos gegen sich zu, er lässt jedoch in Europa seine AKP-Bataillone für ihn marschieren.

Wenn für Erdogan-Demonstranten die Türkei soviel wichtiger ist als ihre Wahlheimat, dann sollten sie Österreich verlassenen und dort im Sultanat Erdogan leben. Die Aberkennung der österreichischen Staatsbürgerschaft für solche Demonstranten würde ihre Verbundenheit mit Erdogans Reich verdeutlichen.

Die Attentate und Terroranschläge in Europa nehmen zu. Solange die Politiker in Europa die Wurzeln der islamistischen Radikalisierung nicht ernsthaft bekämpfen, wird die Terrorgefahr mit jedem Tag weiter steigen.

Die Radikalisierung findet bereits bei der familiären Erziehung statt, in Kindergärten, im Islamunterricht und in den Parallelgesellschaften der zahlreichen radikal islamistischen Moscheevereine. Die Politik wählt hier aber seit Jahrzehnten die untaugliche Strategie des Wegschauens.

Deshalb haben wir liberale Muslime ein Verbotsgesetz gegen den radikalen Islamismus gefordert, egal unter welcher Herkunft oder Nationalität er auftritt.

Es ist unabdingbar: die Politik darf sich von heuchlerischen islamistischen Fundamentalisten nicht mehr über den Tisch ziehen lassen. Wir müssen im Gegenteil die Stärkung eines säkularen reformierten Islams unterstützen, der nicht auf mittelalterlichen Überlieferungen beruht, sondern mit einem aufgeklärten Europa kompatibel ist. Im Islam darf es keine Verbreitung von Lehren geben, , die zu Attentaten und Massenmoden führen! Keine Anwendung der in Europa unzulässigen Schariavorschriften!

Es ist im Sinne einer aufgeklärten und demokratischen Gesellschaft absolut notwendig, dass diese gesellschaftlich und sicherheitspolitisch immer drängender werdenden Fragen und Probleme nicht mit ein paar Floskeln abgetan, sondern mit Vernunft, Augenmaß und gutem Willen diskutiert werden.

Diesen Teufelskreis müssen wir aufbrechen!

Mit „Auf der Todesliste des IS“ (siehe Seifert-Verlag oder Amazon)  –  will ich einen Beitrag leisten, die Gründe für diese Entwicklung zu verstehen und die Entscheidungsträger vor dem Hintergrund dieser immer dramatischer werdenden Entwicklungen wachzurütteln. Ich als Islam-Insider und -Reformer, ausgehend von meiner persönlichen Situation, als bedrohter Warner vor Radikalismus und Terror, kann sehr anschaulich und auch für den Normalbürger gut nachvollziehbar die Bedrohung, die über Europa schwebt, darstellen.

Dr. Amer Albayati, Islam- und Terrorexperte – Präsident der Initiative Liberaler Muslime Österreich – ILMÖ

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s